Kontakte | Impressum | Sitemap 

Über uns

Das Sächsische Rechtsanwaltsversorgungswerk wurde durch das Rechtsanwaltsversorgungsgesetz vom 04. Juli 1994 (SächsGVBl. 1994, Seite 1107 ff., zuletzt geändert am 31. Dezember 2012, Sächsisches Gesetz- und Verordnungsblatt., S. 750) mit Wirkung vom 05. Juli 1994 als Körperschaft des öffentlichen Rechts errichtet. Sein Sitz befindet sich in Dresden. Die konstituierende Sitzung der Vertreterversammlung fand im Oktober 1994 statt, der Vorstand nahm seine Arbeit im Dezember 1994 auf. Die Beitragspflicht begann am 01.02.1995.

Änderung Regelrenteneintrittsalter auf 67

Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen,

wie in der kürzlich versandten Mitglieder Information 2017 dargelegt, ist die Heraufsetzung des Rentenalters auf 67 Jahre geplant. Aufgrund zahlreicher Anfragen aus dem Kreis unserer Mitglieder kann ich dies wie folgt konkretisieren:

In ihrer letzten Sitzung 24.11.2017 hat die Vertreterversammlung sich dafür ausgesprochen, die Regelaltersgrenze schrittweise anzuheben. Danach läge sie bei Mitgliedern mit dem Geburtsjahr 1959 bei 65 Jahren und zwei Monaten. Für die Folgejahrgänge soll sich dieser Wert jeweils um zwei Monate erhöhen, so dass Mitglieder mit dem Geburtsjahr 1970 oder später die Regelaltersgrenze mit der Vollendung des 67. Lebensjahres erreichen. Dies veranschaulicht die nachfolgende Tabelle:

 

Geburtsjahr

Regelaltersgrenze
mit Vollendung von

vor 1959

65 Jahren

1959

65 Jahren, 2 Monaten

1960

65 Jahren, 4 Monaten

1961

65 Jahren, 6 Monaten

1962

65 Jahren, 8 Monaten

1963

65 Jahren, 10 Monaten

1964

66 Jahren  

1965

66 Jahren, 2 Monaten

1966

66 Jahren, 4 Monaten

1967

66 Jahren, 6 Monaten

1968

66 Jahren, 8 Monaten

1969

66 Jahren, 10 Monaten

1970

67 Jahren

 

Einschränkend ist zu sagen, dass vor einer tatsächlichen Änderung der Satzung in diesem Sinne das Sächsische Rechtsanwaltsversorgungsgesetz angepasst werden muss. Wann dies vollzogen sein wird, ist naturgemäß schwer vorherzusagen. Erst im Anschluss hieran kann und soll über die endgültigen Änderungen entschieden werden

Mit freundlichen, kollegialen Grüßen

Sächsisches Rechtsanwaltsversorgungswerk

 

Der Vorstand

 

Liebe Mitglieder,

wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Start in das Jahr 2018. Die aktuellen Rechengrößen für das Jahr 2018 haben wir auf unserer Website bereits eingestellt. Denken Sie bitte an die zeitnahe Zusendung der Einkommensnachweise.

Selbstständig tätige Mitglieder müssen den auf ihre Erklärung hin erlassenen Einkommensteuerbescheid des Jahres 2016 vorlegen. Ist dieser durch die Finanzbehörde noch nicht ergangen, können vorläufige Einkommensnachweise (GuV 2016, Bestätigung des Steuerberaters etc.) vorgelegt werden.

Nichtselbstständig tätige Mitglieder müssen für die endgültige Beitragsveranlagung im Jahr 2017 die Gehaltsabrechnung Dezember 2017 in Kopie vorlegen, sofern sich daraus das kumulierte Jahreseinkommen ergibt. Auch die Vorlage der Ihnen von Ihrem Arbeitgeber demnächst überreichten Lohnsteuerbescheinigung 2017 ist möglich.

Herzlichen Dank.

In den nächsten Tagen geht Ihnen die Mitgliederinformationsbroschüre 2017 mit den aktuellen Rententabellen und die wirtschaftlichen Zahlen des Versorgungswerks zu. Die Druckerei hat den Druck und Versand im Jahr 2017 nicht mehr geschafft und bat um Verständnis, dass die Versendung in den ersten beiden Januar-Wochen erfolgt. Sollten Sie bis Ende Januar 2018 keine Mitgliederbroschüre erhalten haben, melden Sie sich gern bei uns. Wir schicken Ihnen eine Broschüre zu.

Mit besten Grüßen

Ihr Versorgungswerk